Donnerstag, Mai 6, 2021

AKTUELL

Masters 2021: Matsuyama gewinnt Major als erster Japaner

Zum ersten Mal in der Geschichte von „The Masters“ gewinnt ein Japaner: Hideki Matsuyama triumphiert in Augusta. Ein Schlag Vorsprung reichte ihm am Ende.

Hideki Matsuyama (29) gewann am Sonntag das 85. Masters und sicherte sich das mit dem Titel verbundene „Grüne Jacket“ sowie ein Preisgeld von rund 2 Mio Dollar. Der Japaner führte die Endrunde am Sonntag in Augusta National von Anfang bis Ende an. Damit war er der erste in Asien geborene Mann, der das Turnier gewann sowie der erste Japaner, der überhaupt ein Golf-Major gewann. Matsuyama begann die vierte Runde mit einem Vier-Schläge-Vorteil und schoss am Sonntag mit +1 eine 73er Runde, um das Turnier mit 10 unter Par zu beenden. Damit reichte ihm ein Schlag vor dem Zweitplatzierten Will Zalatoris, einem 24-Jährigen bei seinem Masters-Debüt.

Masters-Sieger Matsuyama – Nationalheld in Japan

Matsuyamas Sieg wird ihn zu einem Nationalhelden im golfverrückten Japan machen, das seit langem männliche Golfer von Weltklasse hervorbringt, die in den letzten Jahrzehnten beinahe ein Major gewonnen haben, aber immer wieder kurz davor scheiterten. Matsuyamas Durchbruchssieg kommt zu einer Zeit der Unruhe und gezielter rassistisch-motivierter Gewalt gegen Asiaten und asiatischstämmige Amerikaner während der Pandemie.

Wer ist Hideki Matsuyama?

Hideki Matsuyama, fünfmaliger Sieger auf der PGA Tour und „Low-Amateur“ beim Masters 2011, gilt seit langem als der Golfer aus Japan, der auf der größten Bühne des Sports für Männer den Durchbruch erzielen würde. Der 29-jährige wurde vor vier Jahren als Zweiter auf der Golf-Weltrangliste der Herren eingestuft, geriet jedoch zuletzt in einen Abwärtstrend. Bis Sonntag hatte er seit 2017 kein Turnier mehr gewonnen und im weltweiten Ranking war er auf den 25. Platz gerutscht.

Aber nach einer schillernden 65 in der dritten Runde am Samstag – er spielte einen Eagle und vier Birdies in seinen letzten acht Löchern – kam Matsuyama auf die Spitzenposition des Leaderboards für die letzte Runde. Er geriet im Verlauf dieser immerwieder in Schwierigkeiten, hielt aber letztendlich den Sieg fest.

Masters Leaderboard

Weniger Stress durch verminderte Medienpräsenz

Matsuyama, der normalerweise bei jeder Veranstaltung, die er weltweit spielt, durch eine große Gruppe von Medienvertretern aus Japan verfolgt wird, hat möglicherweise beim Masters von den Einschränkungen des internationalen Reisens während der Pandemie profitiert. Nur wenige Reporter aus Japan konnten am Masters 2021 teilnehmen. Als Matsuyama am Samstagabend gefragt wurde, ob ihm eine verminderte Medienpräsenz geholfen habe, lächelte er.

„Es ist nicht meine Lieblingsbeschäftigung, irgendwo zu stehen und Fragen zu beantworten“

„Es ist nicht meine Lieblingsbeschäftigung, irgendwo zu stehen und Fragen zu beantworten“, sagte Matsuyama. Er sagte, er verstehe die Rolle von Reportern bei Veranstaltungen, räumte jedoch ein: „Mit weniger Medien war es für mich viel weniger stressig.“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von The Masters (@themasters)

Latest Posts

Anzeige

NIX MEHR VERPASSEN

Aktuelle News, Angebote und exklusive Inhalte für unsere Abonnenten.